Buch Bewertung: ??? - Und die Automafia

Bewertungen für die ??? Bücher (normale Bände). Hier könnte ihr den ??? Büchern eine Note vergeben und eure Meinung dazu schreiben.
Antworten

Eure Meinung zu diesem Buch (Schulnote)

1
0
Keine Stimmen
2
0
Keine Stimmen
3
0
Keine Stimmen
4
0
Keine Stimmen
5
0
Keine Stimmen
6
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

Benutzeravatar
Zentrale
Administration
Administration
Beiträge: 827
Registriert: 23.12.2023, 11:02
Wohnort: Rocky Beach
Geschlecht: Männlich
"Gefällt mir" gedrückt: 3 x
"Gefällt mir" erhalten: 2 x
Kontaktdaten:
Status: Offline

Buch Bewertung: ??? - Und die Automafia

Beitrag von Zentrale »

Buch - Und die Automafia

Mit Autos kennt sich Justus' Vetter Ty Cassey einfach phantastisch aus. Ein bißchen zu gut, findet Kommissar Maxim vom Sonderdezernat Autodiebstähle und nimmt den verdächtigen jungen Mann vorläufig fest. Zugegeben, der geniale Mechaniker in den abgerissenen Klamotten, der die meiste Zeit durch die Gegend trampt, wirkt schon etwas ausgeflippt – aber ein Autodieb? Die drei ??? setzen alles daran, Ty's Unschuld zu beweisen. Dabei bekommen sie es mit ausgekochten Profis zu tun, die vor nichts zurückschrecken.

Cover: Aiga Rasch
Autor: William Arden
Verlag: Kosmos
Veröffentlichungsdatum: 2013


Alternative Klappentexte:

Geschrieben von "Boardbot"
Als Justus' Vetter Ty Cassey wegen Autodiebstahls verdächtigt wird, geraten die drei Detektive in einen Wettlauf gegen die Zeit. Ty, ein leidenschaftlicher Automechaniker, scheint in den Machenschaften einer gefährlichen Autobande verstrickt zu sein. Doch während sie darum kämpfen, seine Unschuld zu beweisen, stoßen die drei Freunde auf ein Netzwerk aus skrupellosen Profis und undurchsichtigen Intrigen. Mit viel Geschick und detektivischem Spürsinn stellen sie sich der Herausforderung, doch die Zeit arbeitet gegen sie. Werden sie Ty rechtzeitig entlasten können, bevor die Wahrheit ans Licht kommt?
"Drei Fragezeichen" Board - Das Fanprojekt!
Benutzeravatar
Perry Clifton
Boardteam
Boardteam
Beiträge: 633
Registriert: 24.02.2024, 10:59
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: Männlich
"Gefällt mir" gedrückt: 13 x
"Gefällt mir" erhalten: 12 x
Alter: 41
Status: Offline

Re: Buch Bewertung: ??? - Und die Automafia

Beitrag von Perry Clifton »

Real Time Rezi:

Kapitel 1-2
Der Einstieg ähnelt stark der Hörspielumsetzung; es wurden sogar ganze Passagen wortwörtlich übernommen. Arden hat sein Erzählen merklich "getuned" (see what I did there? ...III... ). Justus macht Grapefruit-Hüttenkäse-Diät. Ty taucht auf. Der Vetter, der gerne an Maschinen bastelt, wirkt leider ziemlich wie ein Deus Ex Machina (see what I did... sorry, ich hab's heute wieder ...#... ). Jedenfalls taucht er plötzlich auf, war ja immer schon ständig dagewesen und ist dazu noch cool wie Bolle. Gefällt mir an und für sich nicht so gut, aber man ist ihn ja mittlerweile als festen Charakter gewohnt. Jetzt wird Ty verhaftet und zu Torres gebracht. Die Latinos sind ganz schön abgebrüht. Zusätzlich zur Szene aus dem Hörspiel wird Justus hier noch bedroht.

Kapitel 3-4
Es kommt zu einer Crimebusters-Einlage und Judo-Justus spielt Peter Carsten gegen drei Angreifer. (Erstaunlich, wie die ganzen Ereignisse im Hörspiel durch das Fehlen solcher Szenen hinzugewinnen). Zurück auf dem Schrottplatz. Sorry, jetzt fallen mir die Äppel vom Baum Q_Q Bob kommt mit zwei Autos angeflext, die bis obenhin mit partywilligen Chicas dermaßen vollgstopft sind, dass sämtliche Gliedmaßen schon aus den Fenstern heraushängen. Hätte man eine Parodie auf die Crimebusters schreiben wollen, hätte man das nicht besser machen können :::rofl::: Der Chicks-Terminator hat auch wieder eine für Justus mitgebracht, die ihn mal wieder standesgemäß erröten und stottern lässt. Bob hat's aber nicht nötig, denn da sind ein andermal bestimmt noch weitere Wagenladungen voll zu haben und er scheucht die beleidigten Senoritas wieder weg. Peter darf auch mal wieder kurz den gewaltigen Pantoffel präsentieren, unter dem Kelly ihn (schon hier) hat. Weiter zum Fall El Tiburon.
Oder doch noch nicht. Ich schnall ab. Alles, was vorher hinreichend nervig angedeutet wurde, wird jetzt breit ausgewalzt, so dass auch der Letzte es kapiert. Kelly kommt angestrahlt. Peter sagt, er könne nicht, weil er ja Vetter Ty vorm Knast retten müsse. Aber ist das irgendein Grund, um auf AEROBIC zu verzichten? Nö! Kelly schnappt Peter also kurzerhand weg. Er steht ja eh unter Klapperschlangenhypnose und kann keine Gegenwehr leisten. ABER, jetzt erzählt uns Bob erstmal von den Vorteilen seiner... öhm... offenen Einstellung zu Beziehungen. Als Justus zurückhaltend reagiert, weist ihn Bob darauf hin, dass er Justus doch immer Chicas mitbringt und das Justus einfach "nur mal richtig rangehen" muss. (Zitat)
Whaaaaaaaaaaaa... :::oiio:::

Kapitel 5-6
Shack ab im Pizza Hut. Äh, Hut ab im Pizza Shack. Für Tito und seine Taranteln. Äh, ich meinte El Tiburon und seine Piranhas. Ay La Bamba! Die Szene ist wie im Hörspiel und hier macht die Geschichte wieder Spaß. So werden dann auch Bobs Musikagentur-Connections gut in die Story eingebunden. Auf zum Taco Bell. (Zum ECHTEN). El Tiburon wird langsam immer gefährlicher. Die Geschichte wird toll erzählt. Zusätzlich wird Justus erst wegen seiner Diäten geärgert, dann heißt es aber: "Wir mögen dich, egal ob du dünn oder dick bist." Ooohw :-) Kurze Zeit später dient Justus dann als Sitzbank :::TTT:::

Kapitel 7-9
Urgs, Bobs Mädchenbrigade kommt nacheinander auf den Schrottplatz geknattert und nervt. Eine der Damen ist die, die auf Justus steht und er kriegt den Mund wieder nicht auf. Eine andere teilt mit, dass Bob jetzt ihr gehört, hebt die Nase und rauscht wieder ab. Öh, ja. Danach geht's zur geheimen Automafia-Werkstatt, wo es recht spannend wird. Bis sie erwischt werden und es wieder mal klar wird, warum diese Situationen ohne Karate-und-Judo-geri-kekomi-Gedöns einfach spannender sind. Danke, H.G. Francis :::OxO:::

Kapitel 10-13
Wir begegnen Sergeant Cota. Ist er mit Inspektor Cotta identisch? Hm, ein kleiner dünner Computernerd, der sich mit Justus gut versteht... wohl eher nicht. Ist er das Vorbild für Cotta? Die Gemeinsamkeiten hören jedenfalls beim Namen und bei der Polizeizugehörigkeit auf. Topanga Canyon wird erwähnt, so, als wäre es etwas weiter entfernt. Und Peter ist wieder nicht dabei, weil Kelly Vorrang zu haben hat. Dafür ist Bobs Musikagentur-Sidestory hier gut in den generellen Autoporno von Story eingebunden ;-) Okay, die Sache mit den umgesprühten und tiefergelegten Autos und dem Diebstahl... entweder habe ich das Ganze nicht so recht verstanden oder die Idee will mir einfach nicht so genial erscheinen, wie sie im ersten Moment vielleicht wirkt. Spritzen sie die Autos vor Ort um, nach dem Diebstahl? Oder fahren sie sie erst zur Garage, spritzen sie um und fahren sie zur Band, die sie dann wieder zur Garage fahren, wo sie zerlegt werden? *kopfkratz* Ich frage mich auch langsam, ob Arden (bei seinem letzten DDF-Buch) allmählich die Lust verloren hat. Nicht, dass es wirklich schlecht wäre, aber die Handlung dümpelt teilweise schon etwas seltsam vor sich hin und ist nicht immer komplett schlüssig...

Kapitel 14-17
Oh! Kelly macht sich Sorgen um Peter und ist hilfsbereit! Sie ist also am Ende doch noch ein Mensch ;-) Oh! Sie macht auch richtig mit und wird am Ende sogar als Geisel genommen. Jake Hatch zieht übrigens die volle Nummer ab und wir sind wieder bei Ardens Thema mit den Mexikanern. Cholo (Mestize), Pachuco (Südstaaten-Mexikaner) und lausige Latinos werden sie genannt. Dafür zeigen sie Hatch dann mal, was sie davon halten, indem sie am Ende die Seiten wechseln.

Fazit:
Das Buch schwächelt im letzten Drittel ziemlich deutlich. Aber die Grundgeschichte ist eigentlich gut. Francis hat mal wieder optimal gekürzt. Arden hat hier den Grundstein für viel Crimebusterei gelegt, man muss es leider so sagen. Trotzdem führt Automafia seine anderen Bücher thematisch gut fort. So richtig begeistert bin ich allerdings nicht, doch gegenüber dem Hörspiel gibt es hier und da ein paar interessante Erweiterungen. Die Stelle am Schluss mit Justus' Honda fiel wohl wegen der fehlenden Verfolgungsjagd raus, aber sie hätte einen guten Abschlusslacher abgegeben.

Note: Taco Taco Taco Bell :::yHy:::
Antworten

Zurück zu „Bewertungen ??? Bücher (normale Bände)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste