Buch Bewertung: ??? - Und die Musikpiraten

Bewertungen für die ??? Bücher (normale Bände). Hier könnte ihr den ??? Büchern eine Note vergeben und eure Meinung dazu schreiben.
Antworten

Eure Meinung zu diesem Buch (Schulnote)

1
0
Keine Stimmen
2
0
Keine Stimmen
3
0
Keine Stimmen
4
0
Keine Stimmen
5
0
Keine Stimmen
6
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

Benutzeravatar
Zentrale
Administration
Administration
Beiträge: 827
Registriert: 23.12.2023, 11:02
Wohnort: Rocky Beach
Geschlecht: Männlich
"Gefällt mir" gedrückt: 3 x
"Gefällt mir" erhalten: 2 x
Kontaktdaten:
Status: Online

Buch Bewertung: ??? - Und die Musikpiraten

Beitrag von Zentrale »

Buch - Und die Musikpiraten

Schlägerei auf dem Rummelplatz, Überfall auf Bob und eine nächtliche Verfolgungsjagd – es sieht ganz so aus, als sei der junge Detektiv zwischen zwei rivalisierende Gaunerbanden geraten. Die heiße Spur führt zur Plattenfirma Galactic Sound. Hier sind auf mysteriöse Weise Masterbänder verschwunden. Aber wie schmuggeln die Musikpiraten die Aufnahmen aus dem Haus? Wieder eine harte Nuß für die drei ???. Nur gut daß sie außer Köpfchen auch Karate einsetzen können, denn dieses Mal haben sie es mit besonders skrupellosen Gangstern zu tun.

Cover: Aiga Rasch
Autor: G.H. Stone
Verlag: Kosmos
Veröffentlichungsdatum: 2013
"Drei Fragezeichen" Board - Das Fanprojekt!
Benutzeravatar
Perry Clifton
Boardteam
Boardteam
Beiträge: 633
Registriert: 24.02.2024, 10:59
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: Männlich
"Gefällt mir" gedrückt: 13 x
"Gefällt mir" erhalten: 12 x
Alter: 41
Status: Offline

Re: Buch Bewertung: ??? - Und die Musikpiraten

Beitrag von Perry Clifton »

Echtzeit-Rezi:

Kapitel 1-4: Und der Haifisch, der hat Zähne...
Wir sind auf dem Rummel. Bob hat "so tolle Zähne" und sein Lächeln ist "so mörderisch", dass alle netten (ja, nur die netten!) Mädchen reihenweise umfallen. Dafür ist er als Automechaniker eine Niete, wie Peter weiß. Überhaupt: Hat Peter hier gerade eine Dosis "Bitch, Please" geext? Bob will ihn ärgern, dass Kelly ja sauer wird, falls Peter anderen Mädchen hinterheguckt. Peter: "Datt interessiert die eh nich". Sollte hier eine Art Charakterentwicklung zum Besseren stattgefunden haben? ...III... Bob trägt ein Talking Heads T-Shirt, es gibt also nicht nur die fiktiven Hula Whoops. Ob die anderen erwähnten Bands auch echt sind, wüßte ich allerdings nicht aus dem Stegreif zu sagen.
Bei der Sache mit dem Cassetten-Stand werde ich dann jedoch ziemlich nostalgisch. Zu oft früher alles selbst erlebt. Das kennen sicher auch noch viele andere, allein von den Flohmärkten, wo man noch lange Cassetten aufgegabelt hat. Aber gerade die Raubkopie-Stände auf der Kirmes... alles selbst gesehen. Boah, Erinnerungsflash :-) (Joa, mien Jung, früher waren Musikpiraten noch mit Augenklappe und Narben im Gesicht auf'm Rummel unterwegs und nicht bloß an Papas Computer nachts am Runterladen...)
Okay, G.H. Stone scheint beim gleichen Händler gekauft zu haben wie ich damals :-D Jedenfalls hat der hier nun AUCH eine Narbe. Die Verkäufer werden jetzt durchgehend als "Piraten" bezeichnet... Das liest sich ein bisschen, als wollte man hier ernsthaft auf die mysteriöse/abenteuerliche Seite der Klassiker anspielen und es wirkt somit etwas deplatziert.
Weiter geht es zu den Whoops und mittlerweile bin ich doch ziemlich überrascht von dem Buch, denn ich werde schon wieder etwas nostalgisch; die Musiker-Typen und deren Verhalten, das kenne ich genau so... akkurat beschrieben, Frau Stone, Pluspunkte. Ich hatte eher sowas wie beim "letzten Song" erwartet. (Nun gut, beim Heirats- und Beziehungskrieg in der Band ist es ein bisschen drüber, aber ich bin sicher, sowas gab es auch schon öfter).
Danach wird noch etwas gecrimebustert: Justus macht Butterbrot-Diät, äh, Ernährungsprogramm, und muss am Telefon mal wieder mit einem Mädel reden, um standesgemäß zu erröten. Und Peter wird rückfällig, denn er hat erstmal Kelly anzurufen und gut Wetter bzw. Meldung zu machen. Bob hat indessen vor, die ganze Welt umzukrempeln um seine 5 Dollar wiederzubekommen... Auch nicht unbedingt das beste Ermittlungsmotiv in der Geschichte der Serie.

Kapitel 5-7: Der Grottenolm und das Krapfenfrühstück im Leichenwagen
Vieles ist aus dem Hörspiel bereits bekannt. John Henry Butler betätigt sich hier allerdings noch bei der vollschlanken Celeste als Popokneifer. Dieser Rüpel. Bob wird zwischendurch mal kurz überfallen. Dann werden die Barbarians gehört, die angeblich oft in der Hitparade ganz oben sind. Man mag es bei der Vertonung im Hörspiel irgendwie nicht so recht glauben ;-) Ach ja, Francis hat das mit den fünf Dollar als Aufhänger anscheinend ebenfalls so gesehen, denn der sarkastische Spruch von Justus über den "größten Fall in der Geschichte der drei Fragezeichen" kommt nur im Hörspiel vor. Die Crimebusterei allgemein kommt zwar durchaus vor, hält sich aber eigentlich noch in Grenzen.

Kapitel 8: Baby take me to the library
Ty kommt vorbei. Und repariert ein Auto. Und es kommen mal wieder Wagenladungen von Mädels angeschippert. (Hatte ich gerade etwas von weniger Crimebusterei gesagt...?) Nun also Susi und Sandi. Ich kann die Namen nur deutsch lesen, sorry ;-) Kelly elgleift Petel mit ihlen Adlelklauen und el flagt nicht, wohin es geht. Sie sagt es ihm trotzdem: Erstmal zur Bibliothek. Dann zur Reinigung. Und anschließend soll's noch'n Eis geben, als Belohnung für das Bücherwegbringenhelfen.

Kapitel 9-11: Arrrr, flotsam fer me shipmates
Szenen wie im Hörspiel. Dabei fällt besonders auf, wie super Gerlach Fiedler und Gerd Baltus für ihre Rollen besetzt waren. Aber dann kommt eine weitere Verfolgungsjagd samt Actionsequenzen. Die Banden demolieren sich gegenseitig und schießen nur so um sich. Wie solche MUSIKPIRATEN das halt so machen. Man kennt es ja auch heute noch. Auf der Rangliste gewalttätiger Schwerverbrecher ganz weit oben. "Mein Schatz, sei bitte um 10 Uhr zu Hause und geh' nicht durch den Park, denk' an die Musikpiraten." ;-)
Wow, jetzt wird's ernst. Was die Crimebusterei mit den Freundinnen bisher (trotz steter Bemühungen!) in keinem Buch wirklich bei mir geschafft hat, hat nun der Beziehungskrieg zwischen den Hula Whoops erledigt. ES NERVT wie die Seuche. Völlig belanglos, überzogen und deplatziert.

Kapitel 12-14: Porntip, Ziegelstein und Empfangsdrache
Der Pinto gehört also Porntip. Irgendwo lauert bei dem Namen ein Witz, auf den ich gerade absolut nicht komme... vielleicht kann mir da jemand einen Hinweis geben? ;-) Der blonde Ziegelstein-Kalin arbeitet also mit Pinto-Porntip und ihrem Bruder Thanom zusammen. Die im Hörspiel gut umgesetzte Szene mit der ollen Schachtel am Empfang (die mit der ganzen eiskalten Härte und abgrundtiefen Menschenverachtung zuschlägt, welche in dieser konzentrierten Form nur verbitterte Empfangsdamen zu emittieren in der Lage sind) wurde von Francis noch mit dem Spruch gewürzt, den Bob dann so galant vorträgt: "So erlebt man selbst nach 34 Jahren noch Überraschungen!". Sick burn :::DD::: Das Buch wird allerdings mit zunehmender Dauer nicht besser.

Kapitel 15-18: Porns Tipp und eine abgesägte, abgesägte Schrotflinte
Yo, die Whoops nerven weiter. Dann geht's rund mit der Szene bei Bricks Haus. Der Ziegelstein ist vom Format eines Mr. Sweetness und will alles und jeden plattmachen. "Alles gut Thanom, jetzt hör' auf zu schleimen und deine Schwester machen wir dann auch kalt, ne?" Sie hat eben geplappert, die Böse. Der Musikpiraten-Rambo hat auch Kumpels mit Knarren bzw. Uzis mit abgesägtem Lauf. Mal so ein Nebengedanke: Wenn es EINE Knarre gibt, bei der sich das Absägen NICHT lohnt, dann... naja, egal ;-) Allgemein geht es hier aber wieder sehr brutal und skrupellos (Gangster) bzw. karatig (DDF) zu. Am Ende kriegt Bob auch seine fünf Dollar von Lara zurück und die Welt ist wieder in Ordnung.

Fazit: This is the End... (of the list)
Zuerst war ich von dem Buch viel mehr angetan, als ich erwartet hätte. In der zweiten Hälfte ging es aber qualitätsmäßig steil nach unten. So ist es am Ende doch kein Schlachtfest geworden; zuerst aufgrund positiver Überraschung, dann aus schierem Entsetzen :::rofl::: Vom reinen Thema und vom Einstieg her dachte ich schon, die Folge wäre auf dem Niveau von Comic Diebe, dann pendelte sie irgendwo bei Automafia herum, hat alles andere aber letztendlich doch unterboten. Schade.

Note: Habe ich noch nicht gemastert ...III...
Antworten

Zurück zu „Bewertungen ??? Bücher (normale Bände)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste