Eure aktuelle Beziehung zur "Die Drei ???"-Serie

Hier ist der Platz für alles, was sonst keine passende Kategorie findet – oder wenn ihr unsicher seid, wohin es gehört. Wir verschieben es bei Bedarf.
Antworten
Benutzeravatar
Perry Clifton
Boardteam
Boardteam
Beiträge: 633
Registriert: 24.02.2024, 10:59
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: Männlich
"Gefällt mir" gedrückt: 13 x
"Gefällt mir" erhalten: 12 x
Alter: 41
Status: Offline

Eure aktuelle Beziehung zur "Die Drei ???"-Serie

Beitrag von Perry Clifton »

Das könnte jetzt etwas provokant sein, aber wie seht ihr aktuell die Serie und eure eigene Beziehung dazu?

Stand ist: Wir haben das Jahr 2024. Immer mehr der alten Sprecher versterben leider und die Hauptsprecher haben ein Alter und ein persönliches Motivationsniveau erreicht, bei dem man vom Aufhören in absehbarer Zeit sprechen darf, ohne zu übertreiben.

Dann befinden wir uns auch noch in der sogenannten "Neuzeit-Phase" der Bücher, die bestimmte Merkmale aufweist und von manchen kritisiert wird; sei es nun von Klassikerfans oder von Fans der Triumviratsära um Folge 100 herum.

Buch 1 ist mittlerweile weit über 50 Jahre alt. Viele Fans kennen die Hörspiele bereits seit über 40 Jahren.

Wie sieht es bei euch also heute aus? Hört ihr die Serie noch gern? Lest ihr die Bücher? Freut ihr euch auf neue Folgen? Hofft ihr, dass es noch lange so weitergeht wie jetzt? Oder hofft ihr auf eine große Änderung? Verliert ihr langsam das Interesse oder ist es so frisch wie eh und je?

Hört ihr regelmäßig die Folgen? Lest ihr jedes neue Buch?

Und: Habt ihr viel Spaß an der Serie oder nicht?

Das ist zwar sehr grundsätzlich, wird aber selten so erörtert, imho. Mich würde die altuelle Stimmungslage mal interessieren :-)
Benutzeravatar
Stielke
Boardteam
Boardteam
Beiträge: 598
Registriert: 24.02.2024, 01:56
Wohnort: NRW
Geschlecht: Männlich
"Gefällt mir" gedrückt: 13 x
"Gefällt mir" erhalten: 5 x
Alter: 42
Status: Offline

Re: Eure aktuelle Beziehung zur "Die Drei ???"-Serie

Beitrag von Stielke »

Nun ja, die Serie gibt es schon sehr lange, das stimmt. Ich denke also auch, dass sich bald etwas Grundlegendes verändern wird. Was das ist, darauf dürfen wir wohl gespannt sein. Ich habe in letzter Zeit an verschiedenen Stellen schon Diskussionen und Gedankengänge darüber gelesen und gehört. Fakt ist, die Hauptsprecher werden das nicht ewig machen und vermutlich auch nicht mehr lange. Ich denke, man kann aber davon ausgehen, dass man sich eine runde Folgenzahl ausdenken wird. Da ich leider noch nicht wirklich zu den Büchern gekommen bin, kann ich schwer abschätzen, was sich dann ändern wird. Ich denke, die Leser sind den Hörern, was die Gefühlsbildung angeht, eindeutig im Vorteil. Ob die Hörspielserie fortgesetzt wird, nur mit anderen Sprechern? Ob die Sprecher bleiben und die Serie einen Sprung auf die drei Detektive im Erwachsenenalter machen wird? (Die Rocky Beach Crimes könnten da ja schon ein Versuch sein. Allerdings würde die Aussage, dass diese nicht vertont werden sollen, ein Hinweis darauf sein, dass es ab dann nur noch mit den Büchern weitergeht.) Ich könnte mir auch ehrlich gesagt vorstellen, dass die Hauptsprecher auf einer gewissen Ebene auch langsam die Lust verloren haben. Nach all den Jahren kann man ja auch kaum mehr davon sprechen, 'aufhören, solange man noch gut ist'. Wobei ich damit nicht die Sprecherleistung in Frage stellen möchte, eher den Zeitraum, in dem die 3 schon dabei sind. Jetzt, wo wir hier im Board das kleine Autorenspezial im Hintergrund planen, habe ich auch gesehen, wie viele Autoren über die ganzen Jahre daran beteiligt waren: (+-) 10 US-Autoren und 20 DE-Autoren. Das kann, glaube ich, kaum eine 'Serie' von sich sagen. Allein von daher ist es ein Wunder und eine Meisterleistung, dass die Serie sich zwar im Laufe der Jahre verändert hat, im Grunde aber immer noch recht stabil in der Art und Weise der Anfangszeit ist. Sicherlich haben sich die Fälle geändert, aber hey: Bei 30 verschiedenen Autoren ist die Veränderung wirklich übersichtlich.

Meine Meinung zu den letzten Hörspielen: Die würde ich im Durchschnitt mit einer "3" bewerten. Ein Eins-Highlight erwarte ich leider nicht mehr. Meine Einstellung zu den nächsten Hörspielen: Ich bin sehr gespannt auf die kommenden Hörspiele und auf die Frage, ob sie mir gefallen werden. Meine Erwartungen allgemein in die Zukunft: Ich bin sehr gespannt, wie es sich verändern wird. Meine Vermutung, was die Zukunft angeht: Die Hörspielproduktion der Reihe, wie wir sie kennen, wird eingestellt (Das ist eigentlich ein Fakt). Entweder werden die RB-Crimes mit den Hauptsprechern doch vertont und es gibt in der ansatzweise 'alten Form' nur noch die Bücher (die aber vermutlich auch irgendwann eingestellt werden, vielleicht mit Buch 300). Oder die Hörspielproduktion wird komplett eingestellt, also ohne RB-Crimes, es gibt nur Bücher: reguläre Folgen und Crimes.

Es ist ja auch die Frage, was aus den Hörspielen wird, wenn Tonstudio Körting die Produktion einstellt. Ich glaube, dass man das mehr merken würde als neue Autoren. Heikedine Körting verleiht der Serie immer dieses gewisse Etwas, das kein anderes Studio jemals erreichen wird. - Allerdings könnte ich mir die RB Crimes als Hörspielserie bei der Lauschlounge vorstellen (mit den 3 Hauptsprechern als Detektive Hauptberuflich)
Aus der Millionenstadt auf nach Rocky Beach :::blacky:::
Benutzeravatar
Perry Clifton
Boardteam
Boardteam
Beiträge: 633
Registriert: 24.02.2024, 10:59
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: Männlich
"Gefällt mir" gedrückt: 13 x
"Gefällt mir" erhalten: 12 x
Alter: 41
Status: Offline

Re: Eure aktuelle Beziehung zur "Die Drei ???"-Serie

Beitrag von Perry Clifton »

Interessante Gedanken und eine gute Beschreibung der aktuellen Lage ...:...

Die Entwicklung der Serie spielt natürlich eine wichtige Rolle bei diesem Thema. Aber primär wollte ich darauf hinaus, wie gerade so das Stimmungsbarometer bei den Fans selbst ist. Ich beantworte das dann mal anhand meiner eigenen Fragen für mich:

Hört ihr die Serie noch gern?
Ich höre die alten Folgen (1-46) nach wie vor gerne und regelmäßig. Nicht andauernd, aber wenn, dann chronologisch durch. Und jetzt, durch den Crimebuster-Marathon, finde ich gerade auch wieder Geschmack an den betreffenden Crimebusters-Hörspielen. Neue Hörspiele der Serie höre ich schon seit vielen Jahren nicht mehr, weil ich diese von der Machart her (sorry) unerträglich finde.

Lest ihr die Bücher?
Die Bücher sind mein Ersatz für die Hörspiele, was neue Folgen angeht. Ich bin schon lange umgestiegen. Allerdings... gefällt mir mittlerweile nur noch ca. jedes 10. Buch. Die Quote ist mit den durchweg guten Rocky Beach Crimes aber glücklicherweise wieder sehr gestiegen.

Freut ihr euch auf neue Folgen?
Lange Zeit: Nein. Ich war da sehr pessimistisch. Ein neues Buch musste mich erstmal überzeugen, dass es NICHT schlecht ist. Aus Erfahrung. Glücklicherweise kam das ab und zu durchaus mal vor und dann habe ich mich gefreut.

Hofft ihr, dass es noch lange so weitergeht wie jetzt?
Hoffen? Nein. Aber es wäre durchaus schön, wenn die Serie irgendwie frischen Wind erhalten würde und dann mit neuen Ideen noch lange weitergehen könnte. Für mich in Buchform. Die neuen Hörspiele sind wie gesagt nicht mehr meins.

Oder hofft ihr auf eine große Änderung?
Naja, hoffen, erwarten... wie oben beschrieben, es könnte ganz cool sein, unter Umständen.

Verliert ihr langsam das Interesse oder ist es so frisch wie eh und je?
Was die Serie selbst angeht: So frisch wie eh und je. Dazu brauche ich keine neuen Folgen. Auch das Serienkonzept ist super, daran ändern auch Massen an schlechten Umsetzungen in neuerer Zeit nichts. Und ja, ich glaube, man kann mit den alten Regeln noch neue gute Sachen schreiben.

Hört ihr regelmäßig die Folgen?
Die alten ja, die neuen nein.

Lest ihr jedes neue Buch?
Nein. Nur noch ausgewählte, die vielversprechend klingen. Hauptsächlich gefiltert nach Autor, und dann evtl. nach Klappentext und so weiter.

Habt ihr viel Spaß an der Serie oder nicht?
Ich hatte wieder Spaß mit den Rocky Beach Crimes. Das war mir zwischendurch tatsächlich abhanden gekommen. Wiederum, was neue Folgen angeht. Aber ich habe jedesmal Spaß, wenn ich mir einen Klassiker wieder anhöre.

Auch wenn das Beste bzgl. DDF für mich in der Vergangenheit liegt, beobachte ich die Serie weiter, freue mich über gute Sachen hier und da und bin gespannt, wo es noch hingehen könnte.
Benutzeravatar
Jamie Allison
Bob Andrews
Bob Andrews
Beiträge: 170
Registriert: 25.02.2024, 12:30
Wohnort: Westfalen
Geschlecht: Männlich
"Gefällt mir" gedrückt: 3 x
"Gefällt mir" erhalten: 4 x
Alter: 30
Status: Offline

Re: Eure aktuelle Beziehung zur "Die Drei ???"-Serie

Beitrag von Jamie Allison »

Grundsatzfragen, oha ... ;-)

Erst mal: Hätte ich gar keinen Spaß mehr an DDF, wäre ich nicht hier. ;-) Da bin ich aber dennoch eher bei den älteren Folgen, mit denen sich auseinanderzusetzen immer lohnt. Das betrifft natürlich vorrangig die Classics, aber auch die Crimebusters, die BJHW-Folgen und nicht wenige aus der Triumviratsära. (Obwohl in Letzterer der Spaß schon nachlässt ...) Bevorzugt lese ich aber die Bücher; manche Classics habe ich in drei Sprachen gelesen. Auch spätere habe ich mir gegönnt, allerdings nicht mit annähernd derselben Begeisterung.

Was die Hörspiele betrifft, so war ich schon in den letzten ~50 Folgen eher lethargisch unterwegs. Einige Folgen kenne ich bis heute nur als Buch, wobei ich mich auch da auf Leute wie Perry verlasse, auf deren Meinung ich was gebe. Ich geb ja kein Geld für etwas aus, wovon ich nicht weiß, ob es mir zusagt ... da haben die Hörspiele den Vorteil, dass ich da nur Zeit und nicht Geld verschwendet habe, falls ich keinen Gefallen dran finde.

Rein vom Grundsatz her fehlen mir Hintergrundcharaktere. In den Classics gab es Morton, Hitchcock und die irischen Jungs von der Quetsche. ;-) Alle sind in den Crimebusters fortgegangen, dafür gab es die Freundinnen. Seit man sie rausgeschrieben hat, fehlen dauerhafte Nebencharaktere, was die DDF-Welt seltsam steril macht. Über weitere (Kelly? Jeffrey? Lesley?) kann sich die gefühlte Anzahl von hundert Autoren offensichtlich nicht einigen.

Ein absolutes Armutszeugnis für die Hörspielumsetzungen. Daher, für die Zukunft: Sobald die Hauptsprecher aussteigen, braucht es nicht nur gute neue, sondern auch eine andere Produktion. Das Tonstudio Fährhauston, das bereits DDA und K&A macht, wäre beispielsweise eine Alternative. Da hätte ich vielleicht auch wieder mehr Ambition reinzuhören. Eine Chance hätten sie bei mir jedenfalls.

Und bis dahin halt die Classics und ausgewählte Neuzeitfolgen.
Benutzeravatar
Stielke
Boardteam
Boardteam
Beiträge: 598
Registriert: 24.02.2024, 01:56
Wohnort: NRW
Geschlecht: Männlich
"Gefällt mir" gedrückt: 13 x
"Gefällt mir" erhalten: 5 x
Alter: 42
Status: Offline

Re: Eure aktuelle Beziehung zur "Die Drei ???"-Serie

Beitrag von Stielke »

Perry Clifton hat geschrieben: 05.05.2024, 00:20 Aber primär wollte ich darauf hinaus, wie gerade so das Stimmungsbarometer bei den Fans selbst ist. Ich beantworte das dann mal anhand meiner eigenen Fragen für mich:
Nun, hat Paule die Frage nicht richtig interpretiert ... Super. Nun denn, 2. Anlauf:

Hört ihr die Serie noch gern?
Natürlich höre ich die Serie immer noch gerne. Allerdings, wie ich schon an anderer Stelle erwähnte, finde ich die älteren Folgen immer besser. Die neueren Folgen, die seit 2022/23 erschienen sind oder noch erscheinen werden, gefallen mir nicht mehr so gut wie die U 100er.

Lest ihr die Bücher?
Ich habe als Kind etwa die Hälfte aller U 100er gelesen und werde bald wieder damit anfangen. Zuerst versuche ich, die ersten 100 Bücher zu erwerben und zu lesen, aber sicher werde ich irgendwann auch die anderen lesen. Ich vermute hier: Vom "gefallen sie mir" wird es vergleichbar mit den Hörspielen sein. Also je früher je besser (eine Vermutung).

Freut ihr euch auf neue Folgen?
Sagen wir so: Ich sehe neuen Folgen mit gemischten Gefühlen entgegen. Freue ich mich darauf? Ja, schon, aber nicht mehr so wie ganz am Anfang. Damals bedeuteten neue Folgen einfach 'welche, die ich noch nicht kenne und habe'. Heute denke ich eher 'welche, die ich noch nicht kenne und die veröffentlicht werden'. Neugierig und durch playEuropa und Deezer gleich bei VÖ am Start bin ich aber schon.

Hofft ihr, dass es noch lange so weitergeht wie jetzt?
Die Logik sagt mir, dass bald Veränderungen vor allem im Bereich Hörspiele bevorstehen werden. Keine Hauptsprecher mehr, kein Studio Körting mehr. Ich bin sehr gespannt darauf, wie es dann sein wird. Werden reguläre Folgen mit den Hauptsprechern (und den ???) im Erwachsenenalter erscheinen (Das kannn man dann jetzt schon langsam an den Büchern abschätzen, werden die ??? in der reulären Serie darin einen "Altersprung" machen?)? Oder werden es reguläre Folgen mit neuen Sprechern sein? Vielleicht wird es nur noch Crime mit den Hauptsprechern im Erwachsenenalter geben? Oder werden es nur noch Bücher sein? Ihr merkt schon: Ich habe keine Ahnung, was kommt.

Oder hofft ihr auf eine große Änderung?
Nun ja, 'hoffen' wäre das falsche Wort. Ich bin mir sicher, es wird eine große Änderung geben. Was das ist? Egal! Jedes Szenario, das möglich ist, wäre eine große Änderung. Ich hoffe nur, dass Studio Körting mit ihren drei Schützlingen dafür sorgen kann und wird: eine anständige Fortsetzung der Serie oder ein angemessener Abschluss der Serie. (Nicht so wie bei Disney, wo Entenhausen zu SuperRTL wechselt und Donalds Neffen plötzlich Smartphones haben und das schlaue Buch eine App ist)

Verliert ihr langsam das Interesse oder ist es so frisch wie eh und je?
Nun ja, das Interesse zu verlieren ist "noch" nicht der Fall. Es stellt sich nur die Frage, wie die irgendwann bevorstehende Veränderung ausfallen wird.Oder ob der Punkt erreicht ist, an dem ich mich mit dem, was es bereits gibt (was eine riesige Menge ist), im Kreis drehen werde (weil es nichts neues mehr geben wird, oder das nichts mehr für mich ist.

Hört ihr regelmäßig die Folgen?
Ja klar! (Aber es gibt "Blöcke" die ich tatsächlich nur "jeweils ein bis zwei mal je Folge gehört habe")

Lest ihr jedes neue Buch?
Wie gesagt, wie die Zeit da ist fange ich bald mit den U100ern "wieder" an. Wie weit wir kommen und wie lange das dauern wird (auch Über 100)? Weiß ich nicht.

Habt ihr viel Spaß an der Serie oder nicht?
Nun ja, doch sicherlich. Es fragt sich nur, wie genau und was in der kommenden Zeit passieren wird. Wie bereits gesagt: Kommt der Zeitpunkt, an dem ich nur noch Spaß habe an dem das vorhanden ist (und das ist eine Menge)? Oder freue ich mich zusätlich noch auf was Neues? Sicher. Sicherlich.
Aus der Millionenstadt auf nach Rocky Beach :::blacky:::
danielcc
Bob Andrews
Bob Andrews
Beiträge: 109
Registriert: 17.03.2024, 12:55
Wohnort: Seaside
Geschlecht: Männlich
"Gefällt mir" erhalten: 2 x
Status: Offline

Re: Eure aktuelle Beziehung zur "Die Drei ???"-Serie

Beitrag von danielcc »

Hört ihr die Serie noch gern?
Ja aber praktisch ausschließlich die frühen Klassiker und einige spätere Ausnahmen. Im Grunde höre ich so einen Kanon von 10-20 Folgen immer wieder

Lest ihr die Bücher?
Habe ich nie mit wenige Ausnahmen. Würde ein neues Buch auch nur lesen, wenn es etwas besonderes ist (wie jetzt der schreiende Zug)

Freut ihr euch auf neue Folgen?
Habe vor rund 20 Folgen aufgehört die neuen Hörspiele zu hören. Es ging einfach gar nicht mehr

Hofft ihr, dass es noch lange so weitergeht wie jetzt?
Nein. Ich denke wirklich bald ist Schluss. Entweder kann Körting nicht mehr, oder einer der Drei will nicht mehr.

Oder hofft ihr auf eine große Änderung?
Ja. Ich würde der Serie zumindest eine Chance geben wenn es einen kompletten Neustart gebe. Dafür Sprecher die 10-12 Jahre alt sind, Folgen die maximal 45min dauern,...
Benutzeravatar
Perry Clifton
Boardteam
Boardteam
Beiträge: 633
Registriert: 24.02.2024, 10:59
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: Männlich
"Gefällt mir" gedrückt: 13 x
"Gefällt mir" erhalten: 12 x
Alter: 41
Status: Offline

Re: Eure aktuelle Beziehung zur "Die Drei ???"-Serie

Beitrag von Perry Clifton »

Jamie Allison hat geschrieben: 05.05.2024, 02:03 Grundsatzfragen, oha ... ;-)
Grundsatzfragen sind ja okay, es kommt nur auf die Antworten an ...III...

@Jamie und Stielke
Ja, so ungefähr habe ich mir das bei euch vorgestellt und wir sind uns da ja in vielen Punkten einig. Die Begeisterung für die Serie ist noch da. Nur, die aktuellen Produktionen haben ihre Probleme...

Trotzdem bleibt man zumindest mehr oder weniger am Ball, weil man wissen will, wie es weitergeht und vielleicht sogar auf eine Besserung hofft. Was mich zum nächsten Punkt bringt:
danielcc hat geschrieben: 05.05.2024, 09:22 Oder hofft ihr auf eine große Änderung?
Ja. Ich würde der Serie zumindest eine Chance geben wenn es einen kompletten Neustart gebe. Dafür Sprecher die 10-12 Jahre alt sind, Folgen die maximal 45min dauern,...
Genau, ich auch. Unter diesen Rahmenbedingungen KÖNNTE das echt super sein. Ganz wichtige Rahmenbedingung: Neue Autoren!

Die würden das bringen und einen "Neustart" mit André Marx und André Minninger hinlegen, die seit ca. 150 Folgen dabei sind... :::oMo:::

Aber es war Innovationswille da und er wurde auch erfolgreich umgesetzt, mit den Rocky Beach Crimes. Ich bin da immer noch etwas ungläubig, dass das wirklich so passiert ist ...III...
Benutzeravatar
Zentrale
Administration
Administration
Beiträge: 827
Registriert: 23.12.2023, 11:02
Wohnort: Rocky Beach
Geschlecht: Männlich
"Gefällt mir" gedrückt: 3 x
"Gefällt mir" erhalten: 2 x
Kontaktdaten:
Status: Online

Re: Eure aktuelle Beziehung zur "Die Drei ???"-Serie

Beitrag von Zentrale »

Ich hab das Thema mal aufgetrennt. Es gibt jetzt noch zusätzlich:
Die drei Fragezeichen im Netz (Foren, Soziale Medien, ...)
Das hat dieses Thema hier inhaltlich doch etwas aus der Bahn gezogen ...
"Drei Fragezeichen" Board - Das Fanprojekt!
Benutzeravatar
Stielke
Boardteam
Boardteam
Beiträge: 598
Registriert: 24.02.2024, 01:56
Wohnort: NRW
Geschlecht: Männlich
"Gefällt mir" gedrückt: 13 x
"Gefällt mir" erhalten: 5 x
Alter: 42
Status: Offline

Re: Eure aktuelle Beziehung zur "Die Drei ???"-Serie

Beitrag von Stielke »

danielcc hat geschrieben: 05.05.2024, 09:22 Oder hofft ihr auf eine große Änderung?
Ja. Ich würde der Serie zumindest eine Chance geben wenn es einen kompletten Neustart gebe. Dafür Sprecher die 10-12 Jahre alt sind, Folgen die maximal 45min dauern,...
Ich denke, ein Neusstart der Hörspielserie mit Sprechern im Alter von 10-12 Jahren wäre eine interessante Idee, die einige Vor- und Nachteile hätte:

Vorteile:
  • Es könnte eine neue, jüngere Zielgruppe für die Reihe erschließen und das Interesse bei Kindern in diesem Alter wecken.
    Jugendliche Sprecher könnten die Charaktere authentischer und glaubwürdiger verkörpern.
    Es könnte neue kreative Impulse in die Geschichten bringen und einen frischen Blickwinkel eröffnen.
Nachteile:
  • Erfahrene Stammsprecher wie Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich, die die Reihe über Jahrzehnte geprägt haben, würden fehlen.
    Die Qualität und Professionalität der Produktion könnte leiden, wenn unerfahrene Sprecher eingesetzt werden.
    Treue Fans der klassischen Hörspiele könnten einen solchen Neustart als zu drastischen Bruch mit der Tradition empfinden.
Allerdings denke ich, dass es eher in Richtung 'Die drei ??? Kids' geht. Für die Sprecher dieser Serie gilt ja wohl dasselbe wie für alle anderen Sprecher: Sie werden älter ... Ob es nicht sinnvoller wäre, die Figuren der 'Die drei ???' bei den 'Kids' altern zu lassen, bis sie das Teenageralter erreichen?
Aus der Millionenstadt auf nach Rocky Beach :::blacky:::
danielcc
Bob Andrews
Bob Andrews
Beiträge: 109
Registriert: 17.03.2024, 12:55
Wohnort: Seaside
Geschlecht: Männlich
"Gefällt mir" erhalten: 2 x
Status: Offline

Re: Eure aktuelle Beziehung zur "Die Drei ???"-Serie

Beitrag von danielcc »

Also, für mich gibt es keine Zweifel daran, dass die Leistung der Drei BESSER war als sie noch jung und unbedarft waren. Zumindest wenn die ??? weiterhin wirklich JUNGE Detektive sein sollten die sich in einer mysteriösen Erwachsenenwelt bewegen, dann führt eigentlich kein Weg an echten Kindern als Sprechern vorbei. Dadurch wirkt einfach alles echter/authentischer.


Gerade jetzt, wo doch erstaunlich viele junge Menschen den neuesten Film gesehen haben, wäre das der richtige Zeitpunkt zu einem Reboot gewesen! Stellt euch mal vor, 2 Million haben den neuen Film gesehen, und jetzt suchen die testen die die Hörspiele, und alles was sie hören sind 60 jährige Sprecher die sich als Teenager versuchen. Das ist doch albern!

Für mich lebt das Phänomen DDF eigentlich nur noch von Nostalgie doch die ist inzwischen völlig aufgebraucht weil alles was sie ausmacht, gar nicht mehr da ist! Die Sprecher klingen viel zu alt, die Bohn Musik ist längst weg, die Stories und Produktionen (bzw schwachen Skripte und lahme Inszenierung) tut ihr übriges

DIe Kids kenne ich nicht, aber habe gelesen, dass deren Sprecher ja auch längst VIEL zu alt sind.
Benutzeravatar
Perry Clifton
Boardteam
Boardteam
Beiträge: 633
Registriert: 24.02.2024, 10:59
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: Männlich
"Gefällt mir" gedrückt: 13 x
"Gefällt mir" erhalten: 12 x
Alter: 41
Status: Offline

Re: Eure aktuelle Beziehung zur "Die Drei ???"-Serie

Beitrag von Perry Clifton »

danielcc hat geschrieben: 10.05.2024, 13:45 Gerade jetzt, wo doch erstaunlich viele junge Menschen den neuesten Film gesehen haben, wäre das der richtige Zeitpunkt zu einem Reboot gewesen! Stellt euch mal vor, 2 Million haben den neuen Film gesehen, und jetzt suchen die testen die die Hörspiele, und alles was sie hören sind 60 jährige Sprecher die sich als Teenager versuchen. Das ist doch albern!
Da ist was dran. Man hätte jetzt natürlich sagen können, es kommt ja bald ein neuer Film und dann gäbe es die Gelegenheit nochmal... (vielleicht sogar mit den Filmdarstellern?) ABER: Sie haben sich ja aus unerfindlichen Gründen dazu entschlossen, den Karpatenhund "neu" umzusetzen... Bild Damit verlieren sie imho sowohl bei den Altfans als auch bei der neuen Generation... aber wir werden ja sehen.
danielcc hat geschrieben: 10.05.2024, 13:45 Für mich lebt das Phänomen DDF eigentlich nur noch von Nostalgie doch die ist inzwischen völlig aufgebraucht weil alles was sie ausmacht, gar nicht mehr da ist! Die Sprecher klingen viel zu alt, die Bohn Musik ist längst weg, die Stories und Produktionen (bzw schwachen Skripte und lahme Inszenierung) tut ihr übriges
Kann ich verstehen. Besonders, wenn man auf die Hörspiele fixiert ist. Bei den Büchern ist es da noch etwas leichter, allerdings auch nicht unbedingt rosig.

Aber ich bin weiterhin begeistert von Serien, bei denen schon seit 30 Jahren keine neuen Folgen erscheinen und das ist bei DDF erst recht so :-)

WENN dann mal was Gutes kommt, sehe ich es als Bonus.
Benutzeravatar
Jamie Allison
Bob Andrews
Bob Andrews
Beiträge: 170
Registriert: 25.02.2024, 12:30
Wohnort: Westfalen
Geschlecht: Männlich
"Gefällt mir" gedrückt: 3 x
"Gefällt mir" erhalten: 4 x
Alter: 30
Status: Offline

Re: Eure aktuelle Beziehung zur "Die Drei ???"-Serie

Beitrag von Jamie Allison »

Perry Clifton hat geschrieben: 10.05.2024, 14:07 Kann ich verstehen. Besonders, wenn man auf die Hörspiele fixiert ist. Bei den Büchern ist es da noch etwas leichter, allerdings auch nicht unbedingt rosig.

Aber ich bin weiterhin begeistert von Serien, bei denen schon seit 30 Jahren keine neuen Folgen erscheinen und das ist bei DDF erst recht so :-)

WENN dann mal was Gutes kommt, sehe ich es als Bonus.
Die meisten Folgen der heutigen Zeit vergleiche ich, bezogen auf das DDF-Etikett, gerne mit klarem Spritt: Fürst Bismarck. Fürst Uranov. Der Adelstitel verleiht dem Etikett die Annahme, dass es sich um etwas Edles handelt, während gleichzeitig dadurch verschleiert wird, dass der Inhalt nur Billigfusel ist. ;-)

Wie schaffe ich es, mich für Serien wie Paul Pepper oder CBusF zu begeistern, obwohl sie eingestellt wurden, bevor ich überhaupt geboren wurde? ;-) Weil vielleicht einfach alles passte? Weil sie (vor allem als Buch) gut geschrieben waren? Oder weil sie so geschrieben sind, dass sie mir nicht auf den Senkel gehen? Nichts davon und noch viel weniger erfahren Sie nach der Werbung. :-D
tomson
Bob Andrews
Bob Andrews
Beiträge: 14
Registriert: 10.05.2024, 09:58
"Gefällt mir" gedrückt: 1 x
"Gefällt mir" erhalten: 3 x
Status: Offline

Re: Eure aktuelle Beziehung zur "Die Drei ???"-Serie

Beitrag von tomson »

Ich bin ein klassisches Kassetten-Kind. Immer wenn ich fünf Mark ( oder waren es sechs Mark? ) zusammen hatte bin ich direkt zum Geschäft gefahren. So sind über dreißig Kassetten zusammen gekommen. Mit Beginn der Pubertät und C64 / Amiga war dann Schluss.

Mittlerweile beschäftige ich mich mit den Themen aus meiner Kindheit und Jugend: Skateboard, Nintendo ( vor allem Mario ), ???, 80er Pop u.v.m. Es ist schon erstaunlich, wie viele Infos man heutzutage aus dem Netz dazu bekommt. Komplettiert wird es durch entsprechende Nostalgie Zeitschriften und Bücher, oder auch Spotify. Manches hat sich nun nach vier Jahrzehnten endlich erklärt. Vor allem, weil es so tolle Fan Seiten gibt...
Benutzeravatar
Öhrchen
Bob Andrews
Bob Andrews
Beiträge: 35
Registriert: 31.03.2024, 16:23
Wohnort: Aachen
"Gefällt mir" gedrückt: 1 x
"Gefällt mir" erhalten: 5 x
Status: Offline

Re: Eure aktuelle Beziehung zur "Die Drei ???"-Serie

Beitrag von Öhrchen »

Dann nutze ich doch mal diesen nützlichen Fragenkatalog!

Hört ihr die Serie noch gern?
Ja, ich freue mich immer auf Neuveröffentlichungen und höre sie zeitnah. Umgehauen hat mich aber schon länger nichts mehr, aber nach so vielen Folgen ist das auch nicht leicht. Meine Wohlfühlzone sind die Folgen 70 bis 100. Ich schätze so langsam aber auch die lange von mir verschmähten Anfangsfolgen, da ich sie aufgrund ihrer Kürze zunehmend ansprechend finde.

Lest ihr die Bücher?
Leider nicht. Ich habe noch nicht ein Buch gelesen, plane es aber, da ich oft lese, wie toll Buchvorlage XY war und verhunzt wurde im Hörspiel. Wenn ich mir endlich mal ein Tablet (unter anderem zum Lesen zugelegt habe, gehts los! u.a habe ich ein Fanprojekt auf rockybeach gefunden, das noch auf mich wartet. Könnte man das auch ohne Tablet? Aber sicher....)

Freut ihr euch auf neue Folgen?
Ja. Ich gebe nicht auf und bin eigentlich leicht zu begeistern. Der Knaller kommt sicherlich noch! Zum Teil ist es auch eine lieb gewonnene Gewohnheit, den drei Detektiven durchs kriminalistische Leben zu folgen.

Hofft ihr, dass es noch lange so weitergeht wie jetzt?
Ich fände eine Veränderung nicht schlecht. Sie wird irgendwann kommen (ich denke ebenfalls eher nicht, dass das Leitpferd im Hörspielsektor gänzlich eingestellt wird. Da gäbe es sooo viel Potential für Neues!

Oder hofft ihr auf eine große Änderung?
Ich hoffe auf zeitlich kürzere und inhaltlich sinnvoll knackig gestaltete Hörspiele :-D

Verliert ihr langsam das Interesse oder ist es so frisch wie eh und je?
Ganz so weit bin ich noch nicht. Aber wie erwähnt schiebe ich das auf den Gewohnheitsfaktor. Ich würde sagen: Mein Interesse ist gleichbleibend auf mittlerem Spannungsniveau.

Hört ihr regelmäßig die Folgen?
Auf jeden Fall. Fast jeden Tag eigentlich. Es ist faszinierend, dass manche Folgen ein total heimeliges Gefühl erzeugen können.

Lest ihr jedes neue Buch?
Ich sag nur, wenn ich mir mal ein Tablet hole.....

Habt ihr viel Spaß an der Serie oder nicht?
Ja. Ich habe Spaß an der Serie - zunehmend auch durch dieses Forum und die interessanten Fragestellungen hier- gebe aber auch anderen eine Chance. Die Drei Senioren zum Beispiel sind ein nettes Beispiel für gelungenes, strafferes Hörspiel.
Benutzeravatar
Perry Clifton
Boardteam
Boardteam
Beiträge: 633
Registriert: 24.02.2024, 10:59
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: Männlich
"Gefällt mir" gedrückt: 13 x
"Gefällt mir" erhalten: 12 x
Alter: 41
Status: Offline

Re: Eure aktuelle Beziehung zur "Die Drei ???"-Serie

Beitrag von Perry Clifton »

Interessante neue Antworten: Einmal von tomson, mit dessen Kassettenkind-Erfahrungen ich mich 1:1 identifizieren kann und dann quasi das andere Ende des Spektrums, Öhrchen als Fan späterer Folgen und als weiterhin an neuen Folgen Interessierte, mit bestehender Begeisterung in der Richtung :-)

Ja, so kann ich mir das auch erklären: Man möchte gerne neue Sachen hören, hätte diese aber gerne z.B. etwas kürzer und knackiger.

Meine Begeisterung für neue Folgen beschränkt sich ja nur noch auf Bücher ab und zu, und da würde ich dann sagen: Ich hätte diese gern wieder etwas bodenständiger und durchdachter :::oxo:::
danielcc
Bob Andrews
Bob Andrews
Beiträge: 109
Registriert: 17.03.2024, 12:55
Wohnort: Seaside
Geschlecht: Männlich
"Gefällt mir" erhalten: 2 x
Status: Offline

Re: Eure aktuelle Beziehung zur "Die Drei ???"-Serie

Beitrag von danielcc »

warum braucht man ausgerechnet ein Tablet zum Lesen? Wenn schon digital dann doch eher sowas wie ein Kindle oder?
Benutzeravatar
Stielke
Boardteam
Boardteam
Beiträge: 598
Registriert: 24.02.2024, 01:56
Wohnort: NRW
Geschlecht: Männlich
"Gefällt mir" gedrückt: 13 x
"Gefällt mir" erhalten: 5 x
Alter: 42
Status: Offline

Re: Eure aktuelle Beziehung zur "Die Drei ???"-Serie

Beitrag von Stielke »

danielcc hat geschrieben: 11.05.2024, 23:11 warum braucht man ausgerechnet ein Tablet zum Lesen? Wenn schon digital dann doch eher sowas wie ein Kindle oder?
Mit Sicherheit. Aber man muss erst mal eins haben ... Ein Tablet haben die meisten eh irgendwo rumliegen. (Selbst ich habe eins - und das obwohl ich aus Überzeugung kein Smartphone nutze/besitze). Grundsätzlich stimmt das aber: Kindle ist zum digitalen Lesen eindeutig besser. :::jJj:::
Aus der Millionenstadt auf nach Rocky Beach :::blacky:::
Benutzeravatar
Öhrchen
Bob Andrews
Bob Andrews
Beiträge: 35
Registriert: 31.03.2024, 16:23
Wohnort: Aachen
"Gefällt mir" gedrückt: 1 x
"Gefällt mir" erhalten: 5 x
Status: Offline

Re: Eure aktuelle Beziehung zur "Die Drei ???"-Serie

Beitrag von Öhrchen »

Tja....nun kommt dieser selten genutzte urdeutsche Begriff zum Einsatz: Ich möchte halt die eierlegende Wollmilchsau :D Pdfs lesen, mal Netflix, Navigerät für unterwegs.
Antworten
  • Themen, die interessant sein könnten ...Drei Fragezeichen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sonstiges (??? Sonstiges)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste